PROGRAMM DONNERSTAG, 22. MÄRZ 2018

08.45 – 09.00 Uhr Kongresseröffnung
Großer Saal Eröffnungsrede durch Prof. Dr. R. Rossaint, Aachen
   
   
09.00 – 10.30 Uhr Ausstattung und Equipment: Die nächsten 10 Jahre…
Großer Saal Vorsitz:
J. C. Brokmann, Aachen
D. Häske, Reutlingen
  Atemwegsmanagement
E. Popp, Heidelberg
  Beatmung / Notfallrespiratoren
B. Kumle, Villingen-Schwenningen
  Circulation
C. G. Wölfl, Neustadt
   
   
09.00 – 10.30 Uhr Interdisziplinäre Notfälle
Rheinsaal Vorsitz:
U. Janssens, Eschweiler
A. Bohn, Münster
  Patient springt, was ist zu tun?
C. Hermanns, Heimbach-Hasenfeld
  ESC Leitlinie 2017 – Was ist neu?
M. Deppe, Oldenburg
  Ethische Aspekte schon in der Notaufnahme?!
U. Janssens, Eschweiler
   
   
09.00 – 10.30 Uhr Update Fort- und Weiterbildung
Tagungszentrum 4-6 Vorsitz:
T. Schädler, Maikammer
T. Schlechtriemen, Bexbach
  Update Traumakurse
D. Bieler, Koblenz
  Reanimation: Welches Training für wen?
U. Kreimeier, München
  Und für den Kindernotfall?
F. Hoffmann, München
   
   
10.30 – 11.00 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
   
11.00 – 12.30 Uhr MANV und drumherum
Großer Saal Vorsitz:
A. Heller, Dresden
S. Beckers, Aachen
  Praktische Erfahrungen und was wir daraus lernen können
S. Poloczek, Berlin
  Sichtung und Vorsichtung; Sind wir auf dem richtigen Weg
A. Heller, Dresden
  MANV im Umfeld der Großindustrie
K. Bauder, Ludwigshafen
   
   
11.00 – 12.30 Uhr Taktische Medizin
Rheinsaal Vorsitz:
M. Helm, Ulm
G. Matthes, Potsdam
  Wie muss sich der Rettungsdienst darauf vorbereiten?
M. Helm, Ulm
  Wie müssen Krankenhäuser ihre Alarmpläne anpassen?
T. Wurmb, Würzburg
  Zusammenarbeit Rettungsdienst und Polizei
N N
   
   
11.00 – 12.30 Uhr It takes a system
Tagungszentrum 4-6 Vorsitz:
B. Gliwitzky, Knittelsheim
S. Prückner, München
  Könnte London HEMS ein Vorbild für unsere RTH sein?
S. Prückner, München
  Welche Anforderungen müssen Notärzte und Sanitäter für spezielle Situationen erfüllen?
E. Popp, Heidelberg
  Resuscitation Academy: Lernen von den Besten
M. Duschl, Neuenburg
   
   
12.30 – 14.00 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
   
12.30 – 14.00 Uhr GRC Mitgliederversammlung
Großer Saal Vorsitz:
B. W. Böttiger, Köln
   
Diese Sitzung ist organisiert durch den Deutschen Rat für Wiederbelebung / German Resuscitation Council e.V.
   
   
12.30 – 14.00 Uhr Symposium: Aktuelles zum Notfallsanitäter
Tagungszentrum 4-6 Vorsitz:
R. Bischoni, Aachen
A. Bohn, Münster
  Simulation in der Notfallsanitäterausbildung: Wo stehen wir und was ist sinnvoll?
S. Grosch, Marburg
  Analgesie durch Notfallsanitäter: Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden?
D. Häske, Reutlingen
  Notfallsanitäter Ausbildung im Saarland: Erfahrungen und Ergebnisse
M. Höll, St. Ingbert
   
   
14.00 – 16.00 Uhr Recht mal anders:
Königlich bayerisches Amtsgericht
Großer Saal Vorsitz:
K. Fehn, Köln
J. C. Brokmann, Aachen
  K. Fehn, Köln
F. Sarangi, Düsseldorf
R. Rossaint, Aachen
R. Tries, Hillscheid
   
   
14.00 – 16.00 Uhr PRO/CON
Rheinsaal Vorsitz:
J. T. Gräsner, Kiel
C. Kill, Marburg
  Luftrettung immer zum Trauma? – PRO
U. Schweigkofler, Frankfurt
  Luftrettung immer zum Trauma? – CON
C. Kill, Marburg
  Zustand nach Reanimation: Immer ins Katheterlabor? – PRO
N. Frey, Kiel
  Zustand nach Reanimation: Immer ins Katheterlabor? – CON
H.-J. Busch, Freiburg
   
   
14.00 – 16.00 Uhr Brennpunkt Leitstelle
Tagungszentrum 4-6 Vorsitz:
M. Gistrichovsky, Nürnberg
M. Ruppert, München
  Dispositionsleitfaden Luftrettung
M. Bartels, Wilhelmshaven
  Leitstelle 4.0, was muss sie leisten?
M. Gistrichovsky, Nürnberg
  Telenotarzt und mobile Ersthelfersysteme
P. Brinkrolf, Greifswald
  Patientenzuordnung entsprechend Tracerdiagnosen (Zuweisungsstrategien)
S. Prückner, München
   
   
16.00 – 16.30 Uhr Pause – Besuch der Industrieausstellung
   
   
16.30 – 18.30 Uhr Hot Topics
Großer Saal Vorsitz:
U. Janssens, Eschweiler
J. C. Brokmann, Aachen
  Bereich Trauma
G. Matthes, Potsdam
  Bereich Neuro
H. Topka, München
  Bereich Innere
C. Dodt, München
  Bereich Kinder
F. Hoffmann, München
   
   
16.30 – 18.00 Uhr Gewalt gegenüber Personal in Rettungsdienst und Notaufnahmen
Rheinsaal Vorsitz:
D. Häske, Reutlingen
U. Harding, Wolfsburg
  Gewalt gegenüber Rettungsdienst-Personal
R. Ziegenfelder, Erlangen
  ... in der Notaufnahme
J. Unger, Frankfurt
  Agitation und Aggression
F.-G. Pajonk, Kloster Schäftlarn
   
   
16.30 – 18.30 Uhr Reanimation
Tagungszentrum 4-6 Vorsitz:
B. W. Böttiger, Köln
M. Müller, Freiburg
  Können Apps die Ersthelferquote steigern?
M. Müller, Freiburg
  Kids saves lives
B. W. Böttiger, Köln
  Ausbildung der Profis: Was ist wichtig?
J. Wnent, Kiel
  Cardiac arrest center
H.-J. Busch, Freiburg