Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der 8. DINK findet nun zum dritten Mal vom 09.-10.03.2017 in den Rhein-Mosel-Hallen in Koblenz statt. Im Jahr 2016 konnten wir mit 1200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus der ganzen Bundesrepublik einen neuen Rekord in der nun achtjährigen Geschichte des Kongresses verbuchen. Dafür möchten wir Ihnen allen herzlich danken. Zugleich möchten wir Sie ermutigen, den DINK 2017 mit seinem sicherlich sehr spannendem Programm erneut zu besuchen und daran mitzuwirken, dass der inzwischen bewährte interprofessionelle und interdisziplinäre Weg des DINKs weiter erfolgreich fortgesetzt werden kann. Notfallmedizin ist Teamarbeit! Rettungsfachpersonal, Pflegepersonal, Medizinstudenten und Ärzte aller Fachrichtungen im Bereich der Akutmedizin möchte der DINK noch mehr miteinander vernetzen, damit die großen Herausforderungen in unserem gemeinsamen Tätigkeitsfeld gemeistert werden können.

Die Notfallmedizin entwickelt sich rasant und bringt in immer kürzeren Abständen wichtige Entwicklungen mit sich. Damit dieser Fortschritt auch beim Patienten ankommt, benötigen wir regelmäßige Fortbildungen und Trainings sowie einen interprofessionellen Austausch. Diesen vor 8 Jahren eingeschlagenen Weg möchte der DINK weiter konsequent fortsetzen. Wir werden in diesem Jahr - neben den bewährten Vorträgen zu den verschiedenen relevanten Themen der präklinischen und klinischen Notfallmedizin - die in den letzten Jahren angebotenen Workshops weiter ausbauen. In einem Themenblock werden spezifisch die Entwicklungen im Bereich des Notfallsanitäters betrachtet. Ein weiterer Schwerpunkt wird die neue S3 Polytraumaleitlinie aus dem Jahr 2016 sein. Aber auch Themen wie invasive Prozeduren bei kritisch kranken Patienten bekommen einen Platz im Programm. Neu eingerichtet wurde ein eigener Track mit dem Titel: „Quick Fire Communication – Forschung Notfallmedizin“. Hier können Wissenschaftler ihre Arbeit nicht nur als Poster einreichen, sondern es können ausgewählte Abstracts in dieser Session als Vorträge vorgestellt werden. Schicken Sie uns hierzu Ihre Ideen als Abstracts. Veränderungen schaffen neue Herausforderungen. Diese wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren!

Wir freuen uns daher sehr, Sie in der schönen Stadt Koblenz an Rhein und Mosel im nördlichen Rheinland-Pfalz begrüßen zu dürfen und hoffen auf einen tollen 8. DINK gemeinsam mit Ihnen.

Herzlichst

Ihr Organisations-Komitee

Dr. J. C. Brokmann, Aachen
B. Gliwitzky, Knittelsheim
Prof. Dr. R. Rossaint, Aachen
Prof. Dr. A. Schleppers, Nürnberg

 

MCN Medizinische Congressorganisation Nürnberg AG